Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


howto:android:2fa

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
howto:android:2fa [2019/08/12 19:15]
yadda angelegt
howto:android:2fa [2019/08/12 19:19]
yadda der cc-by genüge getan...
Zeile 22: Zeile 22:
 Da du deine 2FA-App benötigst, um dich einzuloggen,​ könntest du dich durch den Verlust deines Smartphones aus deinen Accounts aussperren. Es gibt allerdings mehrere Möglichkeiten das zu verhindern: Da du deine 2FA-App benötigst, um dich einzuloggen,​ könntest du dich durch den Verlust deines Smartphones aus deinen Accounts aussperren. Es gibt allerdings mehrere Möglichkeiten das zu verhindern:
  
-  - Bei der Aktivierung von 2FA in den Einstellungen des jeweiligen Accounts wird ein Backup-Code generiert, den du ausdrucken oder in deinem Passwort-Manager speichern kannst. ((Solange du deine Passwörter nicht auch irgendwo ausgedruckt liegen hast, ist das Risiko gering. Natürlich solltest du trotzdem unbedingt darauf achten, dass niemand anderes ​diese in die Hänge kriegt)).+  - Bei der Aktivierung von 2FA in den Einstellungen des jeweiligen Accounts wird ein Backup-Code generiert, den du ausdrucken oder in deinem Passwort-Manager speichern kannst.((Solange du deine Passwörter nicht auch irgendwo ausgedruckt liegen hast, ist das Risiko gering. Natürlich solltest du trotzdem unbedingt darauf achten, dass niemand anderes ​deine Backup-Codes ​die Hänge kriegt))
   - Mach regelmäßige Backups deiner andOTP-Datenbank. Die Backups werden auf dem Gerätespeicher abgelegt und können von allen Apps ausgelesen werden, die Zugriff auf deinen Speicher haben, deswegen solltest du die Datenbank mit einem starken Passwort gesichert haben, dass du dir leicht merken kannst. Optional OpenKeychain verwenden, um deine mit deinem PGP-Keys zu verschlüsseln und zu signieren.   - Mach regelmäßige Backups deiner andOTP-Datenbank. Die Backups werden auf dem Gerätespeicher abgelegt und können von allen Apps ausgelesen werden, die Zugriff auf deinen Speicher haben, deswegen solltest du die Datenbank mit einem starken Passwort gesichert haben, dass du dir leicht merken kannst. Optional OpenKeychain verwenden, um deine mit deinem PGP-Keys zu verschlüsseln und zu signieren.
  
Zeile 28: Zeile 28:
  
 <note warning>​Eine weit verbreitete Methode ist 2FA mithilfe von SMS, *diese ist aber nicht sicher.* Gerade für Geheimdienste und Polizeibehörden ist es ein leichtes, SMS abzufangen und die 2FA zu umgehen: [[https://​netzpolitik.org/​2016/​bundeskriminalamt-knackt-telegram-accounts/​|Das BKA hatmihilfe von SMS-Authentifizierung bereits Telegram-Accounts von Neonazis gehackt.]]</​note>​ <note warning>​Eine weit verbreitete Methode ist 2FA mithilfe von SMS, *diese ist aber nicht sicher.* Gerade für Geheimdienste und Polizeibehörden ist es ein leichtes, SMS abzufangen und die 2FA zu umgehen: [[https://​netzpolitik.org/​2016/​bundeskriminalamt-knackt-telegram-accounts/​|Das BKA hatmihilfe von SMS-Authentifizierung bereits Telegram-Accounts von Neonazis gehackt.]]</​note>​
 +
 +//Für diese Anleitung wurde ein bisschen bei [[https://​ssd.eff.org/​en/​module/​how-enable-two-factor-authentication|Surveillance-Self-Defense]],​ einem Projekt der *Electronic Frontier Foundation* abgeguckt.//​
howto/android/2fa.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/09 17:05 von yadda