Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


howto:gpg_keys_migrieren

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
howto:gpg_keys_migrieren [2017/02/01 15:43]
kakadu [Ordner mit der GnuPG-Konfiguration inkl. Schlüsselbund kopieren]
howto:gpg_keys_migrieren [2017/02/01 16:16]
kakadu
Zeile 6: Zeile 6:
  
 <note important>​Die Beispiele dieser Anleitung beziehen sich auf Linux und arbeiten häufig mit Ubuntu. Die Methoden lassen sich jedoch auch auf Windows und Mac OSX übertragen.</​note>​ <note important>​Die Beispiele dieser Anleitung beziehen sich auf Linux und arbeiten häufig mit Ubuntu. Die Methoden lassen sich jedoch auch auf Windows und Mac OSX übertragen.</​note>​
 +
 +<note important>​Enigmail unter Thunderbird bekommt Änderungen am Schlüsselbund nicht automatisch mit. Ihr solltet daher Thunderbird beenden, bevor ihr die hier beschriebene Methoden ausprobiert.</​note>​
  
 ===== Ordner mit der GnuPG-Konfiguration inkl. Schlüsselbund kopieren ===== ===== Ordner mit der GnuPG-Konfiguration inkl. Schlüsselbund kopieren =====
Zeile 22: Zeile 24:
  
 <note tip>Mit der selben Methode könnt ihr auch die Konfiguration anderer Programme von einem PC auf einen anderen migrieren. Thunderbird speichert seine Konfiguration und alle vorhanden Profile inkl. Mails in ''​.thunderbird''​. Die Konfiguration,​ Passwörter und OTR-Keys von Pidgin finden sich in ''​.purple''​.</​note>​ <note tip>Mit der selben Methode könnt ihr auch die Konfiguration anderer Programme von einem PC auf einen anderen migrieren. Thunderbird speichert seine Konfiguration und alle vorhanden Profile inkl. Mails in ''​.thunderbird''​. Die Konfiguration,​ Passwörter und OTR-Keys von Pidgin finden sich in ''​.purple''​.</​note>​
 +
 +===== Schlüsselbund per Kommandozeile exportieren =====
 +
 +Der Schlüsselbund lässt sich per Kommandozeile exportieren und importieren. Öffnet dazu das //​Terminal//​. Ihr befindet euch nach dem Öffnen in eurem Home-Verzeichnis (unter Ubuntu //​Persönlicher Ordner// genannt). Dort werden die Dateien gespeichert und können anschließend per Dateiexplorer oder ebenfalls auf der Kommandozeile kopiert werden.
 +
 +Alle privaten Schlüssel in eurem Schlüsselbund exportiert ihr mit folgendem Befehl in die Datei ''​secret-keys.asc'':​
 +  gpg --export-secret-keys --output secret-keys.asc
 +
 +Alle öffentlichen Schlüssel in eurem Schlüsselbund exportiert ihr mit folgendem Befehlt in die Datei ''​public-keys.asc'':​
 +  gpg --export --output public-keys.asc
 +  ​
 +Auf eurem neuen PC / in der neuen Installation könnt ihr die Dateien über das Programm //​Passwörter und Verschlüsselung//​ (Name von Ubuntu für //​seahorse//​),​ //​Enigmail//​ (Erweiterung zur Nutzung von GnuPG unter Thunderbird) oder über die Kommandozeile importieren.
 +
 +In der Kommandozeile mittels dieser beiden Befehle:
 +  gpg --import secret-keys.asc
 +  gpg --import public-keys.asc
 +  ​
 +Im Programm //​Passwörter und Verschlüsselung//​ per //Datei// -> //​Importieren//​.
 +
 +Unter Enigmail den Bereich //​Schlüssel verwalten// auswählen und dort dann //Datei// -> //​Importieren//​.
 +
 +<note tip>​Diese Methode ermöglicht auch das Zusammenführen mehrere Schlüsselbünde.</​note>​
howto/gpg_keys_migrieren.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/01 16:29 von kakadu